Suchen

Der erste Samstagsspaziergang und ein Ausblick auf den zweiten

 
Der erste Spaziergang wurde im Prater gemacht und fand bei schönem warmen Wetter statt.
Wir trafen uns beim Beginn der Hauptallee, in der Nähe des Pratersterns. Unter schattenspendenden Kastanienbäumen spazierten wir auf einem Teil des Wiener Stadtwanderweges Nr. 9. Wir kamen an wunderschön bepflanzten Beetanlagen (Wiener Gärtner!) vorbei, an einigen Sportanlagen und am Konstantinhügel. Nach einer kurzen Rast auf einem Bankerl schritten wir zügig Richtung Schweizerhaus.

Es stellte sich heraus, dass niemand zu Mittag gegessen hatte und alle hungrig waren. Wir bekamen einen Tisch im Schatten und konnten endlich unsere Bestellung aufgeben: Stelze mit Senf, Kren und Krautsalat, sowie Bier und Apfelsaft.

Alle sieben Mitglieder waren zufrieden und plauderten angeregt. Wir stellten allerdings auf dem Heimweg durch den Wiener Wurstelprater fest, dass niemand von uns Lust hatte mit irgendeinem Fahrzeug zu fahren und dass uns der Lärmpegel etwas zu hoch war. So trennten wir uns dann beim Riesenrad.

Ilona Edlinger