Suchen

krumau 2016
Am 20.04.2016 machte sich diese Gruppe auf, um in Krumau den historischen Stadtkern und die Burg zu besichtigen. Nach der Busfahrt wanderten alle den schönen, aber auch steilen Weg hinauf zur Burg. Die Burg wurde im 13. Jahrhundert gegründet und ist seit dem Ende des 2. Weltkrieges verstaatlicht. In den letzten Höfen sind wunderschöne Fresken an den Hausmauern zu sehen. Es geht vorbei an der ehemaligen Schlossmolkerei, an einem schönen Brunnen und am Hungerturm mit seinen 162 Stufen. Im Schlossgraben leben 3 Braunbären. Danach kommen wir am Salzspeicher, dem Pferdestall und der ehemaligen Schlossapotheke – Drei Raben – vorbei, die heute eine Bar ist. Durch die Getreidegasse, vorbei an Geschäften und Lokalen, geht es zur Badebrücke und dem Badehaus bis zum Stadtplatz. Die Sankt Veit Kirche ist ein gotischer Bau, innen aber im Barock gehalten. Der Altar ist aus dem 17. Jahrhundert. Auf der linken Seite befinden sich die Kreuzigungskapelle und die Johann von Nepomuk Kapelle. Die Kirche hat zwei Orgeln. Auch das Egon Schiele Art Centrum mit seinen Werken (Kopien) sehen wir.

In Krumau befindet sich auch die Eggenberger Brauerei.

Das Historische Stadtzentrum von Krumau und die Burg sind UNESCO Weltkulturerbe.

Nach dem Nachmittagskaffee oder dem Eis traten wir die Heimreise an. Jeder sagte: „Es war ein wirklich schöner Tag.“

 Franziska Schuh

Zum Fotoalbum