Suchen

Was Sie als Inhaber eines Behindertenausweises wissen sollten:


Wichtige Information für Bahnfahrer:

Mit heurigem Jahr läuft die von vielen Transplantierten genützte „Vorteilscard Special/Blind“  aus. Anstelle der Vorteilscard gilt der orange Behindertenausweis – vorausgesetzt, die Behinderung beträgt mindestens 70%. Alte Karten sind gültig bis zu ihrem Ablaufdatum. Wer seine Vorteilscard Spezial erst nach dem 15. 09. 2013 gekauft hat, kann sie auch an einer ÖBB Personenkasse zurückgeben und erhält eine ÖBB Reisegutschein in de Höhe von € 10,-.

Weiters ist die Sitzplatzreservierung für die 1. und 2. Klasse gratis sowie eine Begleitperson und/oder ein Assistenzhund reisen gratis mit, sofern die Notwendigkeit nachgewiesen werden kann.


Information für Bahnfahrer in Tirol

Mit Behindertenausweis min. 70% kann innerhalb Tirol bei allen Bahnfahrten eine Begleitperson kostenlos mitfahren.

Wichtige Information für die Benutzer der Öffis im Verkehrsverbund Ostregion:

Für den gesamten Verkehrsverbund Ostregion (VOR) gilt:
Begleitpersonen von Menschen mit Behinderung fahren gratis – sofern sich im Behindertenpass der Eintrag befindet: „Der Inhaber des Passes bedarf einer Begleitperson“.

Wichtig für Inhaber eines Behindertenpasses:

Abhängig vom Grad der Behinderung können Ihnen Vergünstigungen gewährt werden, z.B. bei Eintritten (z.B. Museen, Theater), bei Aufstiegshilfen (Lifte, Gondeln – natürlich auch für die Talfahrt).
Im Ausland (vor allem Italien, Frankreich) sind die Eintritte in staatliche Einrichtungen (Museen, etc) stark verbilligt, manchmal sogar gratis. Und man erspart sich die Warteschlange – einfach Ausweis bei einem Offiziellen herzeigen. Gilt sicher ab 70%, vielleicht auch darunter – einfach versuchen! Für Einrichtungen, die von der Kirche betrieben werden, gilt das nicht!

Stand: 1. Februar 2014