Suchen

Sie trüben die Sommerfreude –


und vermiesen uns Frühstück auf der Terrasse oder den Kaffee im Garten. Mit ihnen verbinden wir das Wort „lästig“. Die Rede ist von Wespen.

Im Lokalteil der SN vom 3. August finden sich 2 Artikel, die sich mit diesen Plagegeistern beschäftigen. Hier das Wesentliche.

Die ungewöhnlichen Temperaturen dieses Sommers freuen  nicht nur viele Menschen, sondern auch – Wespen. „Aufgrund der günstigen Temperaturen haben heuer besonders viele Wespenköniginnen überlebt“ (S.4). Diese haben für viele Nachkommen gesorgt, also große Völker geschaffen und werden erst Ende September oder im Oktober sterben. Bis dahin werden sie lästig sein, die Wespen, denn sie haben ja eine große Brut zu versorgen. Und sie fressen fast alles – von Fliegen (was ja positiv ist), über das Fleisch auf dem Teller bis zum Marmeladebrot und Obst. Und je heißer es ist, desto aktiver und aggressiver sind sie.

Grundsätzlich gilt: ruhig bleiben, denn hektische Bewegungen machen die Tiere aggressiver.

Speisen nicht offen im Freien stehen lassen, Getränke zudecken.
Ein Wespenstich im Hals kann rasch zu einer gefährlichen Situation führen.

Und wenn es doch passiert ist?

Die Stichstelle kühlen (Eis oder Kühlelemente). Schwellungen klingen im Normalfall relativ rasch ab.

Bei allergischer Reaktion sofort die Rettung und einen Arzt in der Nähe alarmieren – Zeit ist ein wichtiger Faktor! Stichstelle kühlen; einen Bewusstlosen in eine Seitenlage bringen; in letzter Konsequenz: Wiederbelebungsmaßnahmen beginnen.
Menschen, die wissen, dass sie allergisch reagieren, sind meistens entsprechend ausgerüstet und wissen, was zu tun ist.
 

Kontakt

Österreichischer Verband der
Herz- und Lungentransplantierten

Obere Augartenstraße 26-28/II/1.09
1020 Wien

Telefon: +43 (0)1 5328769
E-Mail:

Unser Spendenkonto

Bankverbindung: Erste Bank

IBAN: AT762011128943599100

Folgen Sie uns auf

facebook logo

Zum Seitenanfang