Suchen

Grippe im Anmarsch?


In einigen Teilen Österreichs ist der winterliche Frühling vorbei. Die Gänseblümchen sind zugeschneit, es ist nass und kalt. Oder hat Ihnen der Föhn schon wieder frühlingshafte Temperaturen beschert? Die Bedingungen sind ideal, sich zu erkälten oder gar einen Grippe-Virus einzufangen. Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Informieren Sie sich auf unserer Homepage rechtzeitig über den aktuellen Stand der Grippe-Virus-Aktivitäten in Österreich!
Der Verband ist im Verteiler des Diagnostischen Influenza Netzwerks Österreich (DINÖ) und erhält so Information über die aktuelle Influenza-Situation in Österreich. So lange Sie nichts über Grippe lesen, besteht keine Gefahr! Sollten Influenza-Viren vermehrt bei uns auftreten,  finden Sie die aktuelle Information auf der Homepage unter „Influenza 2014“.

Wie Sie sich am besten schützen bzw. was Sie tun müssen, wenn die Grippe Sie „erwischt“ hat, erfahren Sie am besten von Ihrem Hausarzt. Er berät Sie auch in Sachen „Impfung“.

Information, wie Sie einen grippalen Infekt von Grippe (Influenza) unterscheiden können und Überlegungen zur Impfung können Sie in unserem Artikel „Grippe: echt gefährlich“ lesen.
Spannende Lektüre und:  Bleiben Sie gesund!

„Influenza 2014“

In der Kalenderwoche 6 (bis 7.Februar) konnten zwar in der Steiermark, in Nieder- und Oberösterreich wiederholte Fälle von Influenza-Virusinfektionen nachgewiesen werden. Angst vor der Grippewelle muss man noch nicht haben!
Die Anzahl der Neuerkrankungen an Grippe/grippalen Infekten ist derzeit im Zunehmen – auch in Europa. Lediglich Bulgarien meldet bereits hohe Influenzaintensität.

Quelle: DINÖ – wöchentliche information für Kalenderwoche 6

Kontakt

Österreichischer Verband der
Herz- und Lungentransplantierten

Obere Augartenstraße 26-28/II/1.09
1020 Wien

Telefon: +43 (0)1 5328769
E-Mail: verband@hlutx.at

Unser Spendenkonto

Bankverbindung: Erste Bank

IBAN: AT762011128943599100

Folgen Sie uns auf

facebook logo