Suchen

Kochlöffel

sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren!

Da bemüht frau sich, gesund einzukaufen, und muss dann erfahren, dass die guten Absichten durch Kochutensilien wie Kochlöffel oder Pfannenwender zunichte gemacht werden! Was heißt das?

Kochlöffel, Pfannenwender und Ähnliches aus Kunststoff stehen in Verdacht, gesundheitlich bedenkliche Stoffe und chemische Substanzen an das Essen abzugeben. Zwar gibt es Hersteller, die genaue Anweisungen liefern, wie lange und bei welcher Temperatur man oder frau umrühren darf, aber – Hand aufs Herz – WER liest schon solche Anweisungen vorm oder beim Kochen? Da sich manchmal langes Kochen bei hohen Temperaturen nicht vermeiden lässt und häufiges Umrühren erfordert (Marmelade z.B.), sollten gewissenhafte Köchinnen und Köche auf den guten alten Holzkochlöffel zurückgreifen. Wie Sie diesen am besten pflegen ist im „kompetent“-Kasten nachzulesen.

Guten Appetit!

Irene Turin

Und wenn der Drechsler recht hat, dann ist auch das hölzerne Schneidebrett dem aus Plastik vorzuziehen. Denn, so wurde mir glaubhaft versichert, das Austrocknen des Holzes lässt die Bakterien gleichsam verhungern.

       Quelle: Konsument 7/12

Kontakt

Österreichischer Verband der
Herz- und Lungentransplantierten

Obere Augartenstraße 26-28/II/1.09
1020 Wien

Telefon: +43 (0)1 5328769
E-Mail: verband@hlutx.at

Unser Spendenkonto

Bankverbindung: Erste Bank

IBAN: AT762011128943599100

Folgen Sie uns auf

facebook logo